zum Inhalt springen

Brillante Bildungsprojekte ausgezeichnet

Das BMK und Forum Umweltbildung (Fub) im Umweltdachverband zeichneten heute inspirierende Initiativen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) aus.

energiescouts-c-saschagillen
Die Energiescouts aus Tirol Foto: Sascha Gillen

Am 11. November standen im Festsaal der Sternwarte Urania außergewöhnliche Ideen für eine nachhaltige Zukunft im Rampenlicht:

Das Fub und das BMK prämierten im Zuge des UNESCO-Programms „Aktionsrahmen Bildung 2030“ Bildungsprojekte, die durch hohes Kooperationsvermögen punkten, zur Auseinandersetzung mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen mobilisieren oder zur umfassenden Transformation unserer Gesellschaft beitragen. „Um ein besseres Morgen zu gestalten, benötigt es Mut, Durchhaltevermögen und Entschlossenheit. Die heute hier ausgezeichneten Preisträger*innen haben diese Eigenschaften durch ihre Projekte eindrucksvoll bewiesen“, lobte Bundesministerin für Klimaschutz Leonore Gewessler die Initiative und gratulierte den Finalist*innen via Videobotschaft.

Das sind die Gewinner*innen 2022:

Kategorie Kooperieren: Energiescouts - Energie Tirol & Arbeiterkammer Tirol

Lehrlinge wurden zu sogenannten Energiescouts ausgebildet und können ihr Wissen nun im Unternehmen anwenden und weitergeben.


 

solve-it-c-saschagillen
Das Musical solve-it aus Vorarlberg Foto: Sascha Gillen

Kategorie Mobilisieren:

SDG-Bildungsmusical „SOLVE IT! – Die Zeit läuft“ - Jugendbotschafter*innen für UN Kinderrechte & Globale Ziele (SDGs) der Caritas Vorarlberg.

Der Beitrag der Jugendbotschafter*innen war ein richtiger Gänsehautmoment! "ACT, DANCE and SING" - It's Musical Time ist ihre Devise. Und mit dieser Energie bringen sie auch die 17 SDGs rüber. Wenn sie wo auftreten - unbedingt anschauen!

Zu Solve it!

welttellerfeld-c-saschagillen
Das Welttellerfeld Foto: Sascha Gillen

Kategorie Transformieren: Welttellerfeld - Ernährungsrat Wien, Brot für die Welt Österreich, Hallo Klima & Kleine Stadtfarm.
 

Das sitzen zwei Ladies und wollen einen Burger kochen. Aber welchen? Der Rindfleischburger hat einen einem Mega-Ökorucksack, der auch gleich umgehängt wird. Die Alternative ist leichtes Gepäck. So wird die Info leicht und verständlich rübergebracht.

Die Gewinner*innenprojekte aus Tirol, Vorarlberg und Wien setzten sich in einer Live-Performance am Veranstaltungsabend gegenüber den anderen Finalist*innen durch.

Weitere Informationen zum Auswahlverfahren, der Jury und den Gewinner*innen.