zum Inhalt springen

Wie gut isst Österreich am Arbeitsplatz

Umfrage von Gallup-Institut und GOURMET: Betrieblicher Mittagstisch in KMU hat hohen Stellenwert, wird aber kaum angeboten.

Foto: GOURMET
gourmet_lieblingsspeisen_auswahlimwebshopfuerkmus
  • Zwei Drittel der KMU sehen einen betrieblichen Mittagstisch als wichtigen Erfolgsfaktor für motivierte Mitarbeiter und Gesundheit am Arbeitsplatz.
  • Qualität, Frische, ein gesundes und warmes Essen sowie regionale Herkunft, Abwechslung und der Zeitfaktor sind beim Mittagessen besonders wichtig.
  • Im Alltag organisieren sich die Mitarbeiter von KMU ihr tägliches Mittagessen meist selbst – zwei Drittel essen die Jause von zu Hause und vom Supermarkt oder gehen ins Gasthaus ums Eck.
     

„Als kulinarischer Partner von 2.500 Unternehmen in Österreich wissen wir, wie wichtig ein betrieblicher Mittagstisch für die Zufriedenheit und Motivation von MitarbeiterInnen ist. Wir verbringen sehr viel Zeit am Arbeitsplatz und haben dadurch auch das Bedürfnis nach einer warmen ausgewogenen Mahlzeit im Betrieb. Maßgeschneidertes Essen am Arbeitsplatz spielt eine wichtige Rolle in der betrieblichen Gesundheitsförderung. Diese Erfahrung machen sicher auch Klein- und Mittelbetriebe“, beschreibt Herbert Fuchs, Geschäftsführer von GOURMET, den Hintergrund der Umfrage und des neuen Angebots für KMUs.

Mittagessen sollte qualitativ hochwertig, frisch, regional, warm und vielfältig sein.

Ein betrieblicher Mittagstisch gilt auch bei Klein- und Mittelbetrieben als wichtiger Erfolgsfaktor für motivierte Mitarbeiter und Gesundheit am Arbeitsplatz. Das zeigt die neue Marktanalyse von GOURMET in Kooperation mit dem Gallup-Institut. 150 KMUs in Wien, NÖ, OÖ und der Steiermark wurden befragt.

83 % der Geschäftsführer bzw. Personalverantwortlichen sehen einen betrieblichen Mittagstisch als Ausdruck für Wertschätzung der Mitarbeiter, 69 % finden ihn wesentlich für die Mitarbeitermotivation, 62 % sehen ihn als wesentlichen Teil der Gesundheitsförderung, 59 % sind der Ansicht, dass dadurch die Attraktivität des Arbeitgebers erhöht wird.

Besonders wichtig beim Mittagessen im Büro ist den KMU Frische, Qualität, ein gesundes und warmes Essen, die regionale Herkunft, die Abwechslung und der Zeitfaktor.

Der Alltag sieht allerdings ganz anders aus. Kleine Unternehmen bieten selten einen betrieblichen Mittagstisch an, eine eigene Kantine gibt es nicht. Meist organisieren sich die Mitarbeiter ihr tägliches Mittagessen selbst. Auf dem Speiseplan steht vor allem die Jause von zu Hause oder die Wurstsemmel vom Supermarkt ums Eck.
Dabei sind auch regionale Unterschiede erkennbar. So bringen sich in OÖ die Beschäftigen von KMU besonders häufig ihr Mittagessen von zu Hause mit (53 %), in Wien deutlich seltener (20 %). Dafür nutzt man in Wien öfter einen Lieferservice für Essen, in der Steiermark tun das die KMU nur im Ausnahmefall.

Neues Menüservice von GOURMET speziell für KMU
„Unsere Erfahrung in der Betriebsverpflegung zeigt uns: je kleiner ein Unternehmen, desto seltener wird ein betrieblicher Mittagstisch angeboten. Unser neues Menüservice richtet sich speziell an KMUs mit 10 bis 50 Mitarbeitern. Diese Betriebe sind sehr unterschiedlich. Deshalb gab es für sie bisher kein maßgeschneidertes Modell für die Betriebsverpflegung“, erklärt Herbert Fuchs, Geschäftsführer von GOURMET. Damit den Betrieben keine zusätzlichen Kosten entstehen, stellt GOURMET auch eine Genuss-Insel mit Tiefkühlgerät und Ofen kostenlos zur Verfügung.

Informationen zum KMU-Angebot finden Sie auf www.gourmet-lieblingsspeisen.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen