zum Inhalt springen

Raum der Stille

Quelle von Kraft & Kreativität

Beschleunigung, mehr Informationen, steigende Anforderungen und ein volatiles Umfeld – das kennzeichnet die Arbeit in vielen Unternehmen.

eine junge Frau auf dem Bild
Foto: Darius Bashar

Zudem sind Mitarbeiter*innen heute häufig glücklicherweise nicht „nur“ mehr „Ausführende“ sondern sollen möglichst selbstorganisiert ihr ganzes Potential innerhalb ihrer Tätigkeiten entfalten können. Eine Maßnahme, die Unternehmen ganz einfach setzen können ist, einen Raum der Stille zu schaffen. Dort können Beschäftigte aus dem Autopiloten des beruflichen Arbeitsalltags aussteigen und wieder zu Klarheit gelangen. Der Körper ist dabei der erste und wichtigste Anker, ...

Guter Journalismus kostet Geld. Dieser Artikel ist daher nur für Abonnent*innen im Volltext verfügbar.

Als Abonnent*in loggen Sie sich hier mit Ihrer Postleitzahl und Ihrer Kundennummer ein. Ihre Kundennummer finden Sie auf Ihrer Rechnung sowie aufgedruckt am Cover der BUSINESSART.

Wenn Sie noch kein Abo haben, können Sie hier ein BUSINESSART Abo bestellen.

Architektin Aliana Schafferer: „Ein Raum wird dann ein Ort der Erholung, wenn Körper, Geist und Seele Ruhe finden.“
Architektin Aliana Schafferer: „Ein Raum wird dann ein Ort der Erholung, wenn Körper, Geist und Seele Ruhe finden.“ raum-c-aliana-schafferer
statue-c-aliana-schafferer
statue-c-aliana-schafferer

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen