zum Inhalt springen

2019: IKEA Nachhaltigkeitsbericht

Tendwende: Die Klimabilanz der IKEA Wertschöpfungskette konnte auf das Niveau des Geschäftsjahres 2016 gesenkt werden, obewohl das Geschäft gewachsen ist.

Zwei junge Menschen arbeiten in einer Küche
Foto: IKEA

Zu den Höhepunkten aus dem Geschäftsjahr 2019* gehören:

  • Reduktion der CO2-Bilanz durch den verstärkten Einsatz von erneuerbarer Energie bei der Herstellung von IKEA Produkten und Steigerung der Energieeffizienz des Beleuchtungs- und Elektrogerätesortiments.  
  • 91 Prozent (84 Prozent in GJ18) des gesamten Holzes, das für IKEA Produkte verwendet wird, stammt nun aus nachhaltigeren Quellen – d. h. FSC®-(Forest Stewardship Council®)-zertifiziertes oder recyceltes Holz.
  • 80 Prozent des IKEA Einrichtungssortiments wurden in Bezug auf die IKEA Kreislaufprinzipien bewertet. 
  • In vier Ländern wurde das Angebot von Leihmöbeln getestet. 
  • IKEA verwendet mehr recycelte Materialien: 59 Prozent des Polyesters in Textilprodukten sind recycelt, Ziel sind 100 Prozent bis Ende 2020. 
  • Es sind Kollektionen entstanden, für die Plastikmüll aus den Weltmeeren eingesetzt wird (MUSSELBLOMMA) und die zur Reduzierung der Luftverschmutzung beitragen (FÖRÄNDRING).
  • Auf sieben Einzelhandelsmärkten wird erneuerbare Energie aus Photovoltaik-Anlagen mit Partnern angeboten.
  • Test von Bio-Treibstoff für Containerschiffe, die IKEA Produkte transportieren.  
  • Mehr Lebensmittel auf Pflanzenbasis – eine Version des klassischen IKEA Fleischbällchens, das aus einer alternativen Proteinquelle auf Pflanzenbasis besteht, wird im August 2020 eingeführt.
  • Es gibt einen aktualisierten Verhaltenskodex (IWAY) für Lieferanten, um sicherzustellen, dass die Lieferanten die IKEA Anforderungen einhalten oder sogar übertreffen.  
  • Unterstützung von Sozialunternehmerprogrammen, die darauf abzielen, Menschen in benachteiligten Regionen zu wirtschaftlicher Eigenständigkeit zu verhelfen.
  • Ab Januar 2020 gibt es keine Einweg-Einrichtungsprodukte aus Kunststoff mehr im IKEA Sortiment.

IKEA hat beschlossen, weitere 200 Millionen Euro zu investieren: 100 Millionen Euro bei direkten Lieferanten in erneuerbare Energie zu investieren und zusätzlich weitere 100 Millionen Euro in Maßnahmen, um durch bessere Forstwirtschaft CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen.

Zum IKEA Nachhaltigkeitsbericht GJ19. Der Bericht zeigt die Fortschritte in der gesamten IKEA Wertschöpfungskette, inklusive der Inter IKEA Gruppe, der Franchise-Nehmer und Lieferanten. 

*Das Geschäftsjahr 2019 (GJ19) umfasst den Zeitraum vom 1. September 2018 bis 31. August 2019. 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen