zum Inhalt springen

Kommunalkredit bietet Online-Veranlagungsangebot für Privatkunden

Die Kommunalkredit Austria AG war viele Jahre lang die Bank für Gemeinden. Nun bietet sie ihr Angebot auch Privatkunden an.

Die Bank hat im Herbst 2017 ihr Online-Veranlagungsangebot KOMMUNALKREDIT INVEST gestartet, das sich an Privatkunden richtet, die zu attraktiven Konditionen veranlagen (Tagesgeld im September 2017 0,51 % Zinsen, Festgeld 1,11 % bei einer Laufzeit von 3 Jahren) und wichtige Infrastrukturinvestitionen unterstützen wollen. Als Österreichs Bank für Infrastruktur finanziert die Kommunalkredit Vorhaben wie Schulen, Krankenhäuser, Pflegeheime, Windparks, Solaranlagen, Waste-to-Energy oder Verkehrsprojekte. KOMMUNALKREDIT INVEST richtet sich zunächst an Kunden in Österreich. Die Erweiterung des Angebots auf den deutschen Markt ist vorgesehen.

KOMMUNALKREDIT INVEST ist eine Online-Veranlagung. Von der Kontoeröffnung, über die Legitimierung bis zur Veranlagung kann alles digital erledigt werden. Die Kommunalkredit ist Mitglied der gesetzlich verankerten Einlagensicherung, die Einlagen sind daher bis zu EUR 100.000 pro Kunde gesichert.

Kommunalkredit-Vorstandsvorsitzender Alois Steinbichler: „ Einerseits bieten wir attraktive Zinsen. Andererseits unterstützen unsere Kunden mit ihrer Einlage wichtige Infrastrukturprojekte, die wir als Österreichs Spezialbank für Infrastruktur finanzieren.“

Der Bedarf an Infrastrukturinvestitionen in Europa ist enorm: Die Europäische Kommission schätzt das erforderliche Investitionsvolumen, um die Ziele der Europa-2020-Strategie zu erreichen, auf EUR 150 Mrd. bis EUR 200 Mrd. jährlich. Auch in Österreich stehen in den kommenden Jahren hohe Investitionen an, beispielsweise im Pflichtschulbereich im Rahmen des österreichweiten Ausbaus von Ganztagsschulinfrastruktur – sowohl in Form von Neubauten, Erweiterungen als auch Sanierungen – oder im Hochwasserschutz.

Die Kommunalkredit ist eine Spezialbank für Infrastrukturfinanzierungen. Sie konzentriert sich vor allem auf die Segmente Energie & Umwelt, Soziale Infrastruktur und Verkehr. Die Bank hat im ersten Halbjahr 2017 14 Infrastrukturprojekte in sieben europäischen Ländern mit einem Finanzierungsvolumen von EUR 325 Mio. abgeschlossen. Dazu Krankenhäuser, Pflegeheime, Solaranlagen und Waste-to-Energy-Anlagen. Die Kommunalkredit hat zum 30. Juni 2017 eine Bilanzsumme von EUR 3,3 Mrd. und verfügt über eine ausgezeichnete Kapitalbasis: Die Gesamtkapitalquote liegt zum 30. Juni 2017 bei 34,4 %. Die harte Kernkapitalquote beträgt 26,9 %.
Kommunalkredit Austria AG

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen