zum Inhalt springen

Servicepaket Nachhaltiges Bauen in der Gemeinde

Den BUSINESSART-Sonderpreis im Rahmen der ÖGUT-Auszeichnungen 2020 erhielt der Vorarlberger Gemeindeverband – Umweltverband für sein Servicepaket „Nachhaltiges Bauen in der Gemeinde“.

Roswitha M. Reisinger, Herausgeberin BUSINESSART und Monika Auer, Geschäftsführerin ÖGUT mit der Urkunde
Roswitha M. Reisinger, Herausgeberin BUSINESSART und Monika Auer, Geschäftsführerin ÖGUT mit der Urkunde BUSINESSART-OEGUT-Preis-2020-Vorarlberg-Foto: KatharinaSchiffl

Für ein gutes Gebäude ist nicht nur die Energieeffizienz entscheidend, sondern auch der Einsatz regionaler und ökologischer Baustoffe, die für eine gesunde Raumluft sorgen, sowie die graue Energie der verwendeten Materialien. Durch das Servicepaket des Vorarlberger Gemeindeverband – Umweltverbands werden die Gemeinden als Bauherrschaften durch ein Team aus verschiedenen Expert*innen zu den Themen ökologisches Bauen, energieeffiziente Umsetzung, Beschaffungsverfahren und Qualitätssicherung beraten.

Lücke zwischen theoretischem Wissen und Anwendung in der Praxis geschlossen

Oft fehlt es in Gemeinden an praktischer Erfahrung, wie nachhaltiges Bauen und Sanieren umgesetzt werden kann. Dabei lassen sich mit einer durchdachten Planung, einer optimierten Gebäudehülle und einer Haustechnik Betriebskosten sparen und letztendlich höhere Förderungen erreichen. Die Lücke zwischen theoretischem Wissen und der praktischen Umsetzung will das Servicepaket schließen. Die Begleitung ist dabei umfassend: zuerst werden die Ziele der Gemeinde in einem Wettbewerbsverfahren definiert. In der Planung werden anschließend alle Planungsdisziplinen an einen Tisch geholt, um die Anforderungen und Möglichkeiten auszuloten. Dabei ist jedes Servicepaket individuell geschnürt.

Bisher mehr als 115 Gebäude in Vorarlberg mit dem Servicepaket begleitet

Optimierte Gebäude verbrauchen rund 80 Prozent weniger Energie als herkömmliche Bauten, die Emissionen in der Innenluft wurden außerdem bei vielen Objekten um über 90 Prozent im Vergleich zu konventionellen Gebäuden reduziert. Bisher wurden in Vorarlberg über 100 Gebäude begleitet, auf Exkursionen werden diese immer wieder anderen Gemeinden und auch ausländischen Gruppen gezeigt.

Förderung für nachhaltige, öffentliche Gebäude

Nachhaltige, öffentliche Gebäude werden mit einer Förderung unterstützt. Grundlage dieser Förderung ist der Kommunalgebäudeausweis (KGA). Das Servicepaket Nachhaltig: Bauen in der Gemeinde orientiert sich in seinem Ablauf deshalb am KGA. Je mehr Punkte im KGA erzielt werden, desto höher fällt die Förderung für die Gemeinde aus.

Auch die Begleitung im Rahmen des Servicepakets in der Gemeinde kann von Bund und Land gefördert werden. Die Abwicklung dafür übernimmt das Energieinstitut Vorarlberg.

Das mit dem Sonderpreis „BUSINESSART" ausgezeichnete Projekt ermöglicht es, öffentliche Gebäude mit hoher Nachhaltigkeit und förderoptimiert zu planen, umzusetzen und zu betreiben.

www.gemeindeverband.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen