zum Inhalt springen

10 Preisträger beim 14. Austrian Sustainability Reporting Award (ASRA)

Zehn österreichische Unternehmen wurden gestern mit dem Austrian Sustainability Reporting Award (ASRA) ausgezeichnet.

Foto: Herbst
c_herbst-8200-alle-gewinnerinnen

Keynote-Speaker war der Vorsitzende des International Integrated Reporting Council, Prof. Mervyn King zum Thema "Corporate reporting is not what it used to be". Er betonte, dass „there is no business as usual any longer, und dass dies auch für die Nachhaltigkeitsberichterstattung gelte, die Zukunft liege im integrierten Reporting.


28 Unternehmen und Organisationen haben Berichte über ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten im Jahr 2012  eingereicht. Die Auszeichnungen wurden in fünf Kategorien vergeben:

  • Nachhaltigkeitsbericht großer Unternehmen
  • Nachhaltigkeitsbericht von Klein- und Mitteletrieben bis 250 Mitarbeiter
  • Nachhaltigkeitsbericht von öffentlichen Unternehmen
  • Integrierter Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht
  • GRI Erstbericht

Die meisten Auszeichnungen gab es in der Kategorie "Große Unternehmen", wo Telekom Austria Group (zum Bericht) gewann. Auf den nächsten Plätzen folgen Oesterreichische Kontrollbank (zum Bericht) und Zumtobel AG (zum Bericht). Zwei weitere Auszeichnungen gingen an die RZB-Gruppe (zum Bericht) und die OMV AG (zum Bericht).

Bei den Klein- und Mittelbetrieben gewann wie im Vorjahr Austria Glas Recycling (zum Bericht) vor Vöslauer Mineralwasser AG (zum Bericht). In der Kategorie öffentliche Unternehmen gewann die Vereinigung der österreichischen Zementindustrie (zum Bericht). In der Kategorie integrierte Berichte  liegt EVN AG (zum Bericht) auf dem ersten Platz vor VBV Vorsorgekasse AG (zum Bericht).

Für den GRI Erstbericht wurden Lebensart Verlags GmbH (zum Bericht) mit dem 1.Platz sowie bellaflora Gartencenter GmbH (zum Bericht) und Hafnermeister Günter Wittek (zum Bericht) ex äquo mit dem 2.Platz ausgezeichnet.

Der ASRA wurde heuer zum 14. Mal vergeben. Die Träger des ASRA sind die Kammer der Wirtschaftstreuhänder mit dem Kooperationspartner Institut für Wirtschaftsprüfer und in Zusammenarbeit mit dem Lebensministerium, dem Umweltbundesamt, der Industriellenvereinigung, respACT - austrian business council for sustainable development, der Wirtschaftskammer Österreich und der Oestereichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik. Ziel des ASRA ist es, die Nachhaltigkeitsberichterstattung in Österreich auf internationalem Niveau zu fördern und auf innovative Berichte aufmerksam zu machen.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen