zum Inhalt springen

CSR Branchenreport

Report von Hauska & Partner über die CSR-Praxis von lebensmittel-verarbeitenden Betrieben in Österreich.

csr-branchenreport_lebensmittel_titelseite_20110906

36 Unternehmen besonders engagiert

Die Untersuchung der größten heimischen Unternehmen laut Industriemagazin sowie der in der österreichischen CSR-Community aktiven Unternehmen führte zu 36 besonders engagierten Lebensmittelverarbeitern. Sie setzen sich aus rund einem Drittel der größten österreichischen Betriebe der Branche, das sind 13 Unternehmen, und 23 KMU zusammen.

Diese Unternehmen sind im Bereich „Gesellschaftliche Verantwortung" bzw. „Nachhaltige Entwicklung" mit einer Vielzahl von Anforderungen konfrontiert. Mit insgesamt 71 dieser sogenannten „Issues" setzt sich die Branche aktiv auseinander. Nimmt man die im Jänner 2011 in Österreich herausgebrachte CSR-Norm ISO 26000 als Bezugsrahmen, werden alle sieben Kernthemen dieses Standards von der Branche behandelt - aber in sehr unterschiedlichem Ausmaß.

Schwerpunkte

Die meisten behandelten Issues zählen zum Kernthema „Konsumentenanliegen", gefolgt von „Umwelt" und „Einbindung und Entwicklung von Gemeinschaft". Analysiert man die aufgegriffenen Issues nach der Anzahl der Unternehmen, die sich damit beschäftigen, führt das Kernthema „Organisationsführung". 27 der 36 besonders engagierten Unternehmen setzen hier aktive Schritte: Sie bekennen sich öffentlich zu nachhaltiger Unternehmensführung und erarbeiten entsprechende Leitlinien und Strategien. 24 Unternehmen tragen durch Initiativen für kurze Transportwege zur Abschwächung des Klimawandels bei, jeweils 23 engagieren sich besonders für lokale/regionale Entwicklung - zu einem Gutteil auch mit Sponsoringmaßnahmen. An fünfter Stelle stehen Initiativen zum Schutz von Gesundheit und Sicherheit der Konsumenten. Auffällig ist, dass ein Thema, das Stakeholder hoch auf die Agenda der Unternehmen setzen, selten angesprochen wird: mit Hunger und Unterernährung beschäftigen sich nur wenige engagierte Firmen.

CSR-Management

Der Level des CSR-Managements ist unterschiedlich ausgeprägt: 7 Unternehmen richten sich zur Gänze an CSR aus, bei 12 ist CSR in der Unternehmensstrategie verankert, bei weiteren 12 ist sie in einzelne Unternehmensprozesse (z.B.
Mitarbeiterauswahl, Produktionsabläufe, Entwicklung von Innovationen, etc.) integriert und 5 Unternehmen setzen CSR-Projekte zumindest in verschiedenen Bereichen um. All jene Betriebe, die nur Einzelprojekte aufweisen, wurden nicht in die Liste der besonders engagierten Unternehmen aufgenommen.


CSR-Berichterstattung

Der Level der CSR-Berichterstattung ist ebenso divers: 17 Firmen berichten zumindest im Internet über ihr CSR-Management bzw. ihre Projekte. Integrierte Reports, d.h. Informationen über CSR im Geschäftsbericht, werden von 2 Unternehmen publiziert. 6 Firmen legen eigene CSR-Berichte, die jedoch keinen Reportingregeln unterliegen, und 11 Unternehmen orientieren sich an den Richtlinien der Global Reporting Initiative. Der Level des Reportings hängt dabei nicht von der Unternehmensgröße ab — sowohl Kleinstunternehmen als auch internationale Konzerne berichten nach GRI. Größere Unternehmen publizieren aber meist aufwändigere Berichte.

Weitere Informationen

Mag. Elisabeth Gail, elisabeth.gail@hauska.com

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen