zum Inhalt springen

Die Krise verstehen

Mechanismen und Hintergründe ganz einfach erklärt

Grafik: Liga graphic Design
47,7% Einnahmenausfälle, 17,5% Zinskosten und Wachstumsdämpfung, 16,5% Konjunkturmaßnahmen, 8,7% Bankenrettung, 9,6% Sonstiges grafik_staatsschulden_vorschau

Alle reden von der Krise…

Egal ob von der Wirtschaftskrise, der Finanzkrise, der Bankenkrise, der Staatsschuldenkrise oder der Euro-Krise die Rede ist, im Grunde meinen alle dasselbe: Immer mehr Menschen sind von Arbeitslosigkeit betroffen oder bedroht und bei vielen Unternehmen waren die Auftragsbücher auch schon voller; kurz gesagt: die Unsicherheit steigt. Für Österreich und Deutschland gilt das, obwohl hier die Situation noch um ein Vielfaches besser ist, ebenso wie für die südlichen Länder Europas wo immer mehr Menschen vor dem Nichts stehen. Der Politik wird schon lange nicht mehr zugetraut, diese großen Probleme rasch zu lösen. Vielmehr verstärkt die langwierige politische Auseinandersetzung um mögliche Lösungen die Krise und so auch die damit verbundenen gesellschaftlichen Probleme.

… doch was steckt dahinter?

www.diekriseverstehen.net klärt über die zentralen Zusammenhänge hinter der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise auf. Dazu wurden Hintergründe zu den Ursachen und Entwicklungen der Krise auf wissenschaftlicher Basis aufbereitet. Die Ursachen der Finanz- und Wirtschaftskrise sollen für jede und jeden nachvollziehbar sein. Denn erst wenn die Zusammenhänge klar sind, wird auch deutlich welche Lösungsstrategien Sinn machen. Die Website soll einen Beitrag zu einem aufgeklärten und sachlichen Diskurs über die Wirtschafts- und Finanzkrise leisten.

www.diekriseverstehen.net

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen