zum Inhalt springen

Ethik Gütesiegel „zukunftsfähig & enkeltauglich“

Biogena (Salzburg), Stadtwerke Klagenfurt und die Tischlerei Eicher wurden ausgezeichnet

Foto: WEISS
Gütesiegelverleihung: Thomas Eicher sen. u. jun., Bischof Schwarz, Christina und Albert Schmidbauer, Romed Karré, Christian Peham. weiss133

Mit dem Ethik Check, welcher dialogisch mit den Führungskräften im Unternehmen durchgeführt wird, bringt das Wirtschaftsethik Institut Stift St. Georgen (WEISS) das Thema Ethik zur Wirtschaft. Anlässlich des  2. Ethik Forums St. Georgen überreichte Diözesanbischof  Dr. Alois Schwarz der Tischlerei Eicher, den Stadtwerke Klagenfurt und der Firma Biogena aus Salzburg, das Ethik Gütesiegel „zukunftsfähig & enkeltauglich“.

„Die Unternehmen bekommen beim Ethik Check einen 360 Grad Ethikblick von innen und außen auf ihr Unternehmen und erhalten durch das Gütesiegel so einen Nutzen, den sie wiederum an ihre KundInnen als Nachweis über ein ethisch agierendes Unternehmen weitergeben können.“ sagt Mag. Martina Uster, die Geschäftsführerin vom WEISS.

„Fairer erfolgreicher bedeutet, Verantwortung dafür zu übernehmen, dass gesellschaftliche Wertvorstellungen eingehalten und nicht verletzt werden. Fairness, eine werteorientierte Unternehmens-führung und Handschlagqualität anstatt kurzfristiger Gewinnorientierung. Markt-Ethik, Konsumentenbelange  und humane Arbeitswelten statt Gier. So kann mit ethischem Handeln auch wirtschaftlicher Erfolg entstehen.“, erläutert Diözesanbischof Dr. Schwarz.

Der Integrative Ethik Check wurde vom WEISS in Zusammenarbeit mit internationalen Ethikprofessoren entwickelt.  Er orientiert sich an der ISO 26000, dem internationalen Leitfaden für verantwortungsvolle Unternehmensführung und behandelt nachfolgende Handlungsfelder: Werteorientierte Unternehmensführung/ Humane Arbeitswelten/ Umwelt & Natur/ Gesellschaftliche Verantwortung/ Markt-Ethik & Konsumentenanliegen/ Fairness und Handschlagqualität.

Gemeinsam mit CSR ExpertInnen aus dem Netzwerk von WEISS wird er dialogisch im Unternehmen oder in der Organisation in einem halbtägigen Workshop mit dem Führungsteam durchgeführt. Durch das dialogische Element unterscheidet er sich maßgeblich von anderen Checks. In der anschließenden Analyse wird evaluiert, inwieweit die Kriterien der drei Ebenen – Ethische Reife, Wertefundament und ganzheitliche & nachhaltige Unternehmensführung erfüllt sind. Es gibt  Kernkriterien, die erfüllt werden müssen, um das Gütesiegel „zukunftsfähig & enkeltauglich“ zu erhalten.

Über WEISS:

Das WEISS schafft den Rahmen für ethisches und nachhaltiges Handeln in der Wirtschaft und fördert das Bewusstsein für ethisches und zukunftssicherndes Wirtschaften bei Führungskräften. Das oberste Ziel vom WEISS ist es Unternehmen, Organisationen und  Institutionen bei der zukunftssichernden Ausrichtung  ihrer Geschäftstätigkeit mit ethischen Managementtools zu unterstützen, auszubilden,  zu  beraten und zu fördern. www.ethik.eu.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen