zum Inhalt springen

Förderprogramm Energieeffizienz für Betriebe ab 2017

Förderprogramm unterstützt Betriebe ab 2017 dabei, in umweltfreundliche Geräte zu investieren

In der Kommissionssitzung der Umweltförderung wurden am 27. September 2016 neue Förderungsschienen mit dem Schwerpunkt Energieeffizienz beschlossen.

Zum Beispiel können Betriebe, die sich für energieeffiziente Kühl- und Gefriergeräte entscheiden, ab 2017 eine Umweltförderung beantragen. „Mit unserem neuen Förderungsprogramm unterstützen wir Betriebe dabei, in umweltfreundliche Geräte zu investieren. Das ist sowohl aus ökologischer als auch aus ökonomischer Sicht  sinnvoll – denn energieeffiziente Technologien sind die Zukunft“, betont Bundesminister Andrä Rupprechter.

Im Haushaltsbereich sind energieeffiziente Geräte im Kühl- und Gefrierbereich mittlerweile Standard. Im gewerblichen Bereich (Lagerkühlschränke, Lagergefrierschränke, Kühlregale, Getränkekühler, etc.) besteht jedoch ein erheblicher technologischer Marktrückstand. Darum wird die Anschaffung von steckerfertigen, energieeffizienten und umweltfreundlichen Kühl- und Gefriergeräten für den gewerblichen Gebrauch in Zukunft gezielt gefördert.

Einreichen können alle Betriebe, sonstige unternehmerisch tätige Organisationen sowie Vereine und konfessionelle Einrichtungen.

Auch die Förderbereiche „Klimatisierung und Kühlung für Betriebe“ und „Neubau in energieeffizienter Bauweise“ wurden im Sinne der Energieeffizienz optimiert.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen