zum Inhalt springen

BUSINESSART 2/2013

Gewinnbringend
Nachhaltige Beschaffung im Unternehmen


Einkaufen und Planen ist immer eine Herausforderung. Nicht zu viel, nicht zu wenig, genau das Richtige. Voraussehen, was in Zukunft relevant ist. Das ist das Schwerpunktthema dieser BUSINESSART. Der Einstiegsartikel zeigt aktuelle Trends und Vorreiter aus Unternehmen und der öffentlichen Hand. Weiteres finden Sie einen Leitfaden für „Green Events“, einen Vergleich von Kunststoff-, Biofolie und Papier, give aways mit Mehrwert, ein Portrait der Familie Klauss und Kommentare von Christian Brandstätter „Geisterfahrer“ und Leo Hauska „Stakeholder-Dialoge“.

seitenausbusinessart201302

Editorial von Roswitha M. Reisinger
Wir haben es in der Hand. Editorial lesen

Coverstory: Beschaffen, was gebraucht wird.

Der Einstiegsartikel bietet einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und Trends und zeigt erfolgreiche Beispiele aus Handel, Büro, Lebensmittel, Energie und öffentlicher Hand.

BUSINESSART im Gespräch:

  • Andreas Riepl, Kremser Bank und Sparkassen AG: Gebäude ökologisch reinigen
  • Mag. Rüdiger Wetzl, compuritas Graz: Mit optimierter IT 80% Ressourcen einsparen
  • Rudolf Exel, Sachverständiger: Innovative Möbeltischler reduzieren Lösemittel


Biodiversität in der Lieferkette:

Wie Unternehmen ökologische Verantwortung übernehmen.

Ökofaire Give Aways:

Geschenke erhalten die Freundschaft – und eine gute Geschäftsbeziehung. Mit Tragetaschen, Kugelschreibern und USB-sticks kann man zwar kaum falsch liegen, doch diese stammen oft aus Billigstproduktion und bedenklichen Materialien. Wir haben give-aways zusammengetragen, die mit Stil und nachhaltigem Mehrwert überzeugen. Mehr

Kurzmeldungen und Buchbesprechungen
 

Events –  die Zukunft ist grün

Trendforscher attestieren Events ohne Grün keine Zukunft. Sponsoren fordern für ihr Engagement eine umweltschonende und sozial verträgliche Ausrichtung der Events. Immer mehr VeranstalterInnen streben für ihren Event eine Zertifizierung nach dem Österreichischen Umweltzeichen für Green Meetings & Green Events an. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps.

Case Study: PE- / Biofolie oder Papier: Welche Versandtasche ist nachhaltiger?

Die beiden Lebensart Magazine werden grundsätzlich unverpackt verschickt. Aber: Etwa zwei Mal im Jahr ist eine Versandtasche notwendig. Wir haben denkstatt gefragt, was nachhaltiger ist.

Hier gehts zur Leserdiskussion

Kommentar von Christian Brandstätter: Geisterfahrer. Zum Kommentar

 

Im Portrait: Familie Klauss

Pioniergeist gehört bei Familie Klauss zum Erbgut: Während sich andere noch vor der Elektrifizierung fürchteten, stattete Anton Klauss 1886 sein abgelegenes Bergdorf mit elektrischem Licht aus. Warum sich vier Generationen später seine Nachkommen noch immer leidenschaftlich für den Ökostrom engagieren, erzählen sie hier.



Foto: Familie Klauss/AAE

Gastkommentar von Leo Hauska

Was bringen stakeholder – Dialoge? Zum Kommentar

Gent Vorbild in nachhaltiger Beschaffung

Mieke Pieters ist verantwortlich für die öffentliche Beschaffung der belgischen Stadt Gent. Im Rahmen der Cogita Tagung Anfang März hat sie ihr Konzept vorgestellt. Das PDF nur für Abonnenten zum Herunterladen -> hier
 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen