zum Inhalt springen

iss mich! anstatt mich wegzuwerfen.

Seit Mai gibt es in Wien „iss mich! - the good food company“, die es sich zum Ziel gemacht hat, ein hochwertiges und nachhaltiges Liefer- und Cateringservice anzubieten und darüber hinaus Bewusstseinsbildung zum Thema „Lebensmittelverschwendung“ zu betreiben.

Foto: iss mich!
c_iss_mich

iss mich! ist ein junges motiviertes Team (Tobias Judmaier, Koch, Food-Blogger und Lebensmittel-Aktivist, Paul Streli, Koch und DJ und Sabine Schellander, Kommunikation), das ein hochwertiges nachhaltiges Produkt entwickelt hat und seit Anfang des Jahres mit Charme etabliert.

Dabei bietet iss mich! seinen KundInnen hochwertige Bio-Gerichte, die vornehmlich aus Lebensmitteln hergestellt werden, die aufgrund ihrer Größe und Form nicht handelstauglich sind und aufgrund der Lebensmittelrichtlinien direkt bei den Bio-ProduzentInnen aussortiert werden. Diese teilweise sehr großen Mengen an aussortierten Lebensmittel bezieht iss mich! direkt über sein stetig wachsendes Partnernetzwerk und werden mit einem Team an HelferInnen, die iss mich! im Rahmen einer Kooperation mit der Caritas Wien beschäftigt, geholt und verarbeitet. Nach dem Verkochen werden die Speisen – wie zu „Großmutters Zeiten“ - „eingeweckt“ und so haltbar gemacht.

Serviert wird iss mich! direkt im Weck-Pfandglas, das nach dem Verzehr abgeholt, gereinigt und wieder befüllt wird. Die Lieferung erfolgt – ganz dem nachhaltigen Konzept entsprechend - CO2 neutral per FahradbotInnen“ direkt ins Büro oder nach Hause und kann frei nach dem Motto „iss mich! wann Du willst!“ innerhalb des Haltbarkeitsdatums verzehrt werden.

Neben dem Lieferservice für Büros und Privathaushalte bietet iss mich! auch ein Cateringservice für Veranstaltungen aller Art an. Mit der Buchung von iss mich! für seinen Event kann man ganz einfach – aber richtig - einen Beitrag zur Nachhaltigkeit im Sinne der „Green Meeting-Kultur“ leisten und nebenbei seine Gäste kulinarisch verwöhnen.

Mit jedem iss mich! Glas „rettet“ man in etwa 300 g Lebensmittel, spart ca. 50g Verpackungsmaterialien und schafft faire Arbeitsplätze für arbeitsmarktferne Menschen.

Mehr unter issmich.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen