zum Inhalt springen

Mission 2050: Vision ist Wirklichkeit geworden

Mag. Franz Maier, Präsident Umweltdachverband

franz-maier_c-umweltdachverband
Franz-Maier_c-Umweltdachverband

Zwei Schritte vor und einer zurück – das waren die schwierigen 2010er-Jahreund auch die 2020er-Jahre kamen nur schleppend voran. Die Energiewende und ein Stopp der Naturzerstörung schienen nahezu unerreichbar. Das Ziel der Dekarbonisierung wurde in erster Linie auf geduldigem Papier verfolgt. Eine Steuerreform nach der anderen wurde jeweils als die „größte aller Zeiten“ bezeichnet  – nachhaltig und ökosozial war keine davon. Aber die Menschen waren klüger als viele ihrer Vertreter: Populismus, Scheinpolitik und systemische Machterhaltung landeten in einer Sackgasse und wurden schließlich abgewählt.

Eine „Zukunftskoalition“ ging Mitte der 2020er-Jahre endlich an die strukturellen Rahmenbedingungen. In einem ersten Schritt wurden innerhalb von fünf Jahren alle nachhaltigkeitskontraproduktiven Subventionen und Anreize heruntergefahren und schließlich abgeschafft – insgesamt 5 Mrd. Euro. Parallel dazu wurde eine CO2-Steuer eingeführt. Zunächst kaum spürbar, aber so konzipiert, dass für Wirtschaft und Gesellschaft klar war: Das ist die neue maßgebliche Währung – und sie wird Jahr für Jahr härter. Dann ging es rasch voran. Innovationen am laufenden Band sorgten für einen sich beschleunigenden Umbau unseres Wirtschaftssystems in Richtung einer ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft. Die Mobilität entwickelte sich weniger elektro-getrieben als manche noch in den 2010er-Jahren geglaubt hatten. Nicht nur die Stahlproduktion der Voest, sondern auch ein Großteil der Autos fuhr inzwischen auf Wasserstoff-Basis – gleichzeitig ein Exportschlager für die nunmehr CO2-neutrale Wirtschaft.

Kooperation statt Konkurrenz, Netzwerke statt Hierarchien, Vertrauen, Offenheit und Interdisziplinarität sind heute die Erfolgsfaktoren der Unternehmen. Multifunktionäre, Raffgier, verantwortungslose Macht sind out und geächtet. Vertreter des alten Systems müssen sich öffentlich und vor ihren Kindern und Enkeln rechtfertigen, warum sie nicht früher reagiert haben, nicht gebremst haben, warum sie Natur und Ressourcen ausgebeutet und zerstört haben – obwohl sie es längst besser wussten.

In den Jahren 2020 bis 2050 – als die Vision durch die Mission Wirklichkeit wurde, hatte die Zivilgesellschaft die entscheidende Rolle bei der Transformation der Gesellschaft übernommen. Sie war Motor und Motivator, sie war aber auch der Kitt für einen neuen, internationalen Zusammenhalt. In drei Jahren – 2053 – feiert der Umweltdachverband übrigens seinen 80. Geburtstag. Das wird ein Fest! www.umweltdachverband.at.

Weitere Statements "Österreich 2050".

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen