zum Inhalt springen

TRIGOS 2015

Bis zum 5. März 2015 können Unternehmen für den TRIGOS einreichen. Hier finden Sie Tipps für Ihre Einreichung.

Fotocredit: WKNÖ
Daniela Kitzberger (Land NÖ), Manuela Krendl, Petra Lasselsberger (beide WKNÖ), Eduard Posch (IV NÖ), Roswitha Reisinger (Lebensart Verlag), Günter Goldhahn (G – GROUP ) pict0009

Was der Jury besonders wichtig ist

  • Die Jury bewertet nur das, was im Formular steht. Beschreiben Sie Ihr Unternehmen und Ihre Aktivitäten daher so, als ob der/die LeserIn noch nie von Ihnen gehört hat.
  • Achten Sie auf ein vollständig ausgefülltes Formular (=Kerngeschäft/Markt, Arbeitsplatz, Gesellschaft und Umwelt)
  • Wählen sie jene 3 Maßnahmen mit dem größten Innovationsgrad und der größten Wirkung aus.
  • Beschreiben Sie sowohl die positiven Effekte auf Gesellschaft und Umwelt, als auch den unternehmerischen Nutzen, den Sie durch die Aktivitäten erzielen.
  • Wählen Sie eine gute Mischung von qualitativen und quantitativen Beschreibungen: Zahlen, Daten, Fakten zählen besonders.
  • Stellen Sie den Bezug zum Kerngeschäft her – in allen drei Bereichen.
  • Beantworten Sie wie Mitarbeiter und Stakeholder (welche?) eingebunden wurden.
  • Für Neueinreicher: die CSR-Strategie wird mit 27 % gewichtet, die Angaben zum Kerngeschäft/Markt mit 33 %, die CSR-Maßnahmen mit 40 % (davon Arbeitsplatz 13,3 %, Gesellschaft 13,3 %, Umwelt 13,3 %).

Tipps zum Ausfüllen des Online-Formulars

  • Es geht NICHT um perfekte Formulierungen. Es geht um den INHALT. Machen Sie sich das bewusst – und es wird Ihnen alles viel leichter fallen. Das tun Sie ja schließlich täglich – entscheiden und handeln. Und das schreiben Sie auf.
  • Sie müssen nicht alles auf einmal ausfüllen – sie können auch bei dem Teil beginnen, bei dem Sie sich am wohlsten fühlen. Und das empfiehlt sich auch. So bekommen Sie eine gewisse Sicherheit, mit der sie die restlichen Fragen beantworten.
  • Am schwierigsten sind sicherlich die Fragen zu Beginn „Was tun Sie, um Ihr Kerngeschäft so nachhaltig wie möglich zu machen?“ und „Welche drei Maßnahmen setzen Sie bezugnehmend auf Ihr Kerngeschäft bereits?“. Beantworten Sie sie ganz am Schluss! Sie werden sehen, dann werden Sie schon Schwierigkeiten haben, aus der Fülle der Maßnahmen die wesentlichsten auszuwählen.
  • Wenn Sie sich mit Formulierungen schwer tun: Erzählen Sie einem/r MitarbeiterIn was sie tun, und er/sie schreibt mit. So haben Sie eine gute Basis mit der Sie weiterarbeiten können.
  • Nützen Sie die Arbeit am Fragebogen gleich für die strategische Weiterentwicklung Ihres Unternehmens. So haben Sie einen doppelten Nutzen.

C: Richard Tanzer
TRIGOS-Frühstück Wien: Thomas Litschauer (links), Gunnar Haberl (rechts), beide BKS,Impulsgeber Martin Mayrhofer (2. vl) EVVA Sicherheitstechnik, Karin Haselböck (2. vr) respACT. bks_bank_trigos_fruehstueck_wien

Eckdaten zum TRIGOS 2015:

Einreichfrist: 5. März 2015

Auf Bundesebene gibt es drei Kategorien:

Ganzheitliches CSR-Engagement für kleine, mittlere und große Unternehmen,
Beste Partnerschaft  (unabhängig von Unternehmensgröße)
Social Entrepreneurship

Auf Ebene der Länder werden teilweise noch zusätzliche Kategorien ausgelobt, zum Beispiel in NÖ den besten CSR-Newcomer.

Zur TRIGOS-Einreichung: http://www.trigos.at/trigos/ihreeinreichung

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen