zum Inhalt springen

TRIGOS 2022

Von 10. Jänner bis 25. Februar 2022 können sich österreichische Unternehmen in sechs Kategorien für den TRIGOS bewerben.

Die Einreichfrist für den TRIGOS – Österreichs renommierteste Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften – beginnt am 10. Jänner 2022. Prämiert werden Unternehmen, die trotz oder gerade wegen Covid-19 eine Führungsrolle und besondere Vorbildwirkung für verantwortliches Wirtschaften übernehmen. Als Unternehmen mit Verantwortung tragen sie so zu einem Neustart im Sinne der Zukunftsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt bei.

Der TRIGOS als Chance für Reflexion

Die Teilnahme am TRIGOS bietet die Chance sich als Unternehmen einem Reflexionsprozess zu unterziehen, denn Unternehmen beschäftigen sich bei der Einreichung mit den essentiellen Fragen unserer Zeit. Der Einreichprozess des TRIGOS bietet unter anderem die Auseinandersetzung mit den Auswirkungen der Unternehmenstätigkeit sowie die strategische Verankerung von CSR ins Kerngeschäft um sich als Unternehmen resilient und zukunftsorientiert aufzustellen.

Sechs Kategorien

Der TRIGOS als Motor für Unternehmensverantwortung und nachhaltige Innovation in der österreichischen Wirtschaft gibt jenen Unternehmen eine Bühne, die eine positive Entwicklung der Gesellschaft aktiv mitgestalten. Österreichische Klein- und Mittelbetriebe als auch Großkonzerne können sich 2022 in folgenden Kategorien bewerben: „Vorbildliche Projekte“, „MitarbeiterInnen-Initiativen“, „Internationales Engagement“, „Regionale Wertschaffung“, „Social Innovation & Future Challenges“ und „Klimaschutz“. Mit der Verantwortung im Kerngeschäft als notwendige Basis liegt der Fokus auf Innovationskraft, Wirkung und Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Initiativen und Projekte. Gleichzeitig wird der Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der UN – den Sustainable Development Goals (SDGs) – besonders gewertet.

TRIGOS Regional: Verleihung auch in den Bundesländern Tirol und Kärnten

Neben der bundesweiten TRIGOS-Verleihung haben Betriebe mit Sitz in den Bundesländern Tirol und Kärnten 2022 auch die Möglichkeit, mit dem regionalen TRIGOS ausgezeichnet zu werden. Alle teilnehmenden Betriebe aus diesen Bundesländern nehmen mit ihrer Einreichung automatisch sowohl am Bundeswettbewerb als auch am regionalen Bewerb teil.

Facts & Figures zum TRIGOS

  • Seit 2004 gab es über 2.500 exzellente und zukunftsweisende Einreichungen für die begehrte Auszeichnung.
  • Auf Bundesebene sowie auf regionaler Ebene wurden in den letzten achtzehn Jahren rund 320 Betriebe mit dem renommierten TRIGOS ausgezeichnet.
  • Die Mehrheit der einreichenden Unternehmen sehen den größten Nutzen der TRIGOS-Teilnahme in der Positionierung als nachhaltiger Betrieb und der intensiven Beschäftigung mit CSR.
  • Weiterer wesentlicher Aspekt einer Teilnahme ist die höhere mediale Präsenz sowie öffentliche Aufmerksamkeit.

Einreichfrist: 10. Jänner bis 25. Februar 2022 unter https://trigos.at/teilnehmen/das-wichtigste-im-ueberblick

Die Gewinner des TRIGOS Österreich werden voraussichtlich Ende Juni bei der bundesweiten Preisverleihung in Wien bekanntgegeben.

TRIGOS-Träger

Hinter dem TRIGOS stehen 2021 die Caritas, die Industriellenvereinigung (IV), das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK), respACT - austrian business council for sustainable development, der Umweltdachverband sowie die Wirtschaftskammer Österreich (WKO).

Partner

Der TRIGOS wird unterstützt von IKEA, Schur Flexibles, der Austrian Development Agency (ADA), der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich, dem Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie der Wirtschaftskammer Österreich (UBIT), der BKS Bank AG und IP Österreich.

TRIGOS Regional

Der TRIGOS Tirol wird in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Tirol vergeben und der TRIGOS Kärnten in Kooperation mit der BKS Bank AG.