zum Inhalt springen

TRIGOS Niederösterreich – die Sieger*innen 2019!

Im Landhausschiff in St. Pölten wurden die Gewinnerinnen und Gewinner des TRIGOS Niederösterreich 2019 ausgezeichnet.

0606_aktuell_trigos_klein
Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav und Wirtschaftskammer NÖ- Vizepräsident Christian Moser (3. und 4.v.l.) gratulierten mit UBIT-Fachgruppenobmann Günter R. Schwarz (6.v.l.) den diesjährigen TRIGOS Gewinnern aus Niederösterreich. Foto: Gerald Lechner

Der Preis holt jene Unternehmen vor den Vorhang, die ihre gesellschaftliche Verantwortung vorbildhaft wahrnehmen und nachhaltiges Handeln erfolgreich in ihrer Strategie umgesetzt haben.

Die ausgezeichneten Unternehmerinnen und Unternehmen sind Vorzeigebeispiele, wenn es um verantwortliches Wirtschaften und Nachhaltigkeit geht. Mit ihren innovativen Projekten und ihrem Engagement zeigen sie eindrucksvoll, wofür der TRIOGS steht“, zeigt sich Landesrätin Petra Bohuslav erfreut.

Der TRIGOS Niederösterreich, hinter dem eine breite Trägerschaft aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft steht, wurde heuer in Niederösterreich zum sechsten Mal vergeben. Insgesamt nahmen heuer 40 Projekte aus Niederösterreich teil – das waren österreichweit die meisten Einreichungen. Die große Bandbreite an qualitativ hochwertigen und thematisch sehr unterschiedlichen Projekten, von Unternehmen aller Größenordnung, machte es für die Jury daher nicht einfach, neun Unternehmen zu nominieren und drei davon auszuzeichnen.

Ausgezeichnet wurden in den Kategorien:

• Vorbildliche Projekte: Biogast mit „Biogast Messe 2018: Erste Messe mit Umweltzeichen“
• Regionale Wertschaffung: Styx Naturcosmetik mit „Schatzsuche im Mostviertel“
• Klimaschutz: Windkraft Simonsfeld mit „Globale Verantwortung als regionale Herausforderung“
• Sonderpreis: Gesa mit „Haus des Lernens“

Weitere Informationen unter www.trigos.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen