zum Inhalt springen

TRIGOS-Steiermark

Bereits zum siebten Mal wurde am 6. Mai 2015 der TRIGOS Steiermark vergeben. Die begehrte CSR-Trophäe zeichnet Unternehmen aus, die verantwortungsvoll und nachhaltig agieren.

Foto: Arnold Pöschl
Trigos Sieger - TRIGOS Steiermark-Gewinner tragen Verantwortung trigos_sieger1

Rund 150 Unternehmer sowie Stakeholder aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik fanden sich gestern Abend zur feierlichen Vergabe des TRIGOS, des etabliertesten Nachhaltigkeitspreises Österreichs, ein. Die Spannung war bis zum Ende der festlichen Gala in der Alten Universität groß. „Ich gratuliere allen Gewinnern aufs herzlichste und möchte mich gleichzeitig bei den zahlreichen Einreichern für ihr herausragendes Engagement bedanken.

Für ihren Mut und ihren Einsatz, etwas positiv verändern zu wollen, für ihre Investition in die Zukunft“, so Herta Stockbauer, BKS Bank- Vorstandsvorsitzende, die als langjährigere Partnerin und Initiatorin des TRIGOS die Gala feierlich eröffnete.

TRIGOS Steiermark – Kategorie „Ganzheitliches CSR-Engagement“

Kleinunternehmen: Gofair GmbH

Mittelunternehmen: Heuberger Eloxieranstalt GmbH

Großunternehmen: Knapp AG

TRIGOS Steiermark – Kategorie „CSR-Newcomer“

Legero Schuhfabrik GmbH

TRIGOS Steiermark – Kategorie „Beste Partnerschaft“

Bioenergie Wärmeservice GmbH

Die TRIGOS Trophäe wurde von den Schülern der HTBLVA Ferlach einem sanften Relaunch unterzogen. Designed wurde die Trophäe ursprünglich von David Pompa.

Von starken Partner getragen

Die TRIGOS-Träger sind eine Plattform aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Die BKS Bank vergibt den TRIGOS Steiermark gemeinsam mit den Landesorganisationen der Industriellenvereinigung, der Wirtschaftskammer, der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit, der Caritas, des Roten Kreuzes, von GLOBAL 2000, des Umweltdachverbandes sowie der Diakonie. Als Kooperationspartner unterstützen respACT, business data consulting group, die WKFachgruppe UBIT sowie Strasser & Strasser Unternehmensberatung diese Auszeichnung. Der Sonderpreis an den „CSR-Newcomer“ des Jahres vergibt die WIN – Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit – und der Sonderpreis für die „Beste Partnerschaft“ wurde von der Kleinen Zeitung ausgeschrieben.

Über die Sieger-Unternehmen

Gofair GmbH – Kleinunternehmen
Österreichs erste zu 100% CO2-neutrale Heißgetränke aus Automaten gibt es von der Gofair GmbH aus Wörth an der Lafnitz. Die eigens entwickelten Füllstoffe sind Bio-Fairtrade-zertifiziert und frei von künstlichen Aromen, die verwendete Milch ist zu 100% bio. Die Becher und Deckel sind ebenso zu 100% kompostierbar und FSC-zertifiziert. Das junge Unternehmen beschäftigt fünf Mitarbeiter und arbeitet auf Franchisebasis.

Heuberger Eloxieranstalt GmbH – Mittelunternehmen
Die Heuberger Eloxieranstalt veredelt weltweit Aluminium-, Magnesiumund Titanteile. Gefragt ist das Know-How der Spezialisten unter anderem im Maschinebau, in der Autoindustrie und in der Luftfahrt. Durch die Entwicklung und Verbreitung von umweltfreundlichen Korrosionsschutzmethoden und einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen konnte sich das Unternehmen nachhaltig am Markt positionieren. Die Heuberger Eloxieranstalt mit Sitz in Graz, beschäftigt rund 30 Mitarbeiter.

Knapp AG – Großunternehmen
Die KNAPP AG bietet intralogistische Gesamtlösungen aus einer Hand: von der Konzeption über die Fertigung und Installation bis zur umfassenden laufenden Betreuung. Beliefert werden Unternehmen in den Branchen Pharma, Fashion, General Retail & Lifestyle, Food Retail sowie Tools & Spares. Das Unternehmen macht es sich zum Ziel, durch nachhaltige Intralogistik ein Gleichgewicht zwischen ökonomischer und ökologischer Effizienz zu schaffen. Das Unternehmen beschäftigt in Hart bei Graz rund 1600 Mitarbeiter.

Legero Schuhfabrik GmbH – CSR-Newcomer
100% abbaubare Schuhe, das ist das langfristige Ziel der Legero Schuhfabrik mit Sitz in Graz. Mit der Entwicklung eines biologischen TENCEL Schnürsenkels hat das Unternehmen dahingehend einen wichtigen Schritt gesetzt, welcher in Kooperation mit der Lenzing AG, der TFH und der CKS Klostermann & Söhne GmbH erfolgte. Die gesamte Wertschöpfungskette vom Rohmaterial bis zum Endprodukt und der Entsorgung wird nach CSR-Kriterien ausgerichtet. Das Unternehmen beschäftigt rund 900 Mitarbeiter.

Bioenergie Wärmeservice GmbH – Beste Partnerschaft
Die Bioenergie Wärmeservice GmbH plant, projektiert und betreibt Anlagen zur Erzeugung von alternativer Energie. Dabei setzt das Unternehmen auf nachhaltige Kooperationen. Zum Beispiel wurde durch die vorbildliche Partnerschaft mit der Zellstoff Pöls AG nicht nur Know- How gebündelt, sondern auch rund 60.000 fm Holz, zwei Millionen m3 Gas und 32.000 t CO2 eingespart. Das Kleinunternehmen mit Sitz in Zeltweg ist überregional tätig.

Foto: TRIGOS Steiermark-Gewinner tragen Verantwortung! V.l.n.r.: Josef Mair, GF Heuberger Eloxieranstalt, Tanja Knapp, Katrin Pucher und Gerald Hofer (alle drei Knapp AG), Gastgeberin Herta Stockbauer (BKS Bank-Vorstandsvorsitzende), Geofair-GF Rainer Dunst, Ingrid Gruber von der ZellstoffPöls AG, Stefanie Stolitzka von der Legero Schuhfabrik.
Fotografie: Arnold Pöschl

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen