zum Inhalt springen

VÖNIX Nachhaltigkeitsindex: plus 45,2 %

Die Berücksichtigung ökologischer und gesellschaftlicher Kriterien gewinnt an Bedeutung und rechnet sich für Unternehmen und für Investoren.

Männer mit Arbeiterhelmen bauen Stapel aus Geldmünzen
c-pogonici_thinkstockphotos-518037359-klein

Der im Juni 2005 gestartete VÖNIX hat nun sein zwölftes Indexjahr (17.6.2016 bis 16.6.2017) beendet. Dieses war von einer kontinuierlichen Aufwärtsentwicklung an der Wiener Börse gekennzeichnet. Die Performance des VÖNIX betrug +45,2% und er lag damit um 3,1 Prozentpunkte vor seinem konventionellen Pendant, dem ATX PRIME (+42,1%).

Mit 19.6.2017 gilt die neue Indexzusammensetzung.
Rund 60 Unternehmen wurden analysiert, 20 finden Aufnahme in den VÖNIX 2017/2018:

AGRANA + AMAG + AT&S + BKS BANK + BUWOG + CA IMMO + ERSTE GRP BANK + EVN + KAPSCH TRAFFICCOM + LENZING + ÖSTERR. POST + PALFINGER + RAIFFEISEN BK INTL + ROSENBAUER INTL + TELEKOM AUSTRIA + VALNEVA + VERBUND + VIENNA INS GRP + WIENERBERGER + ZUMTOBEL.

Weitere Informationen

Foto: pogonici_thinkstockphoto

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen