zum Inhalt springen

Aktionstage Nachhaltigkeit

Die Initiative „Aktionstage Nachhaltigkeit“ holte vom 27. Mai bis 7. Juni wieder jene Menschen vor den Vorhang, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in Österreich engagieren. Sie organisierten Workshops, Straßenfeste, BürgerInnenräte oder öffneten ihre Türen. Wir stellen Ihnen drei der vielen Aktionen vor.

Foto: LinzerBiene LinzerBiene

Die wilden Stadtbienen in Linz
Honigbiene, Pelzbiene, Furchenbiene, Gartenhummel – das sind nur einige, der ca. 700 Bienenarten in Österreich. Sie alle sind auf intakte Grünflächen und nektarreiche Blüten angewiesen. Die Imker sichern mit ihren Maßnahmen, wie dem Anlegen von Streuobstwiesen, Wildblumenlandschaften und Nistmöglichkeiten nicht nur der Honigbiene das Überleben sondern ebenso ihren wilden Verwandten. Linzer Biene OEG – ein Projekt zur Erhaltung der Stadtimkerei – hat zu einer Beobachtungstour durch Linz eingeladen, um sichtbar zu machen, was diese für uns so wichtigen Insekten brauchen und wie wir ihre Lebensräume fördern können. www.linzerbiene.at

Foto: Aktionstage Nachhaltigkeit/BMLFUW Aktionstage Nachhaltigkeit/BMLFUW

Repair Cafe Westendorf
Defekte Toaster, Hosen mit aufgerissenen Nähten, wackelige Hocker, ein altes Fahrrad mit einem „Achter“ ... alles wandert bei uns auf den Müll. Und dabei könnten viele Dinge mit einer einfachen Reparatur noch instand gesetzt werden. Wie das geht, zeigen ehrenamtlich arbeitende Experten in den Reparaturcafes. Die Gäste können einen Kaffee genießen und gemeinsam mit den Experten die Reparatur starten. Das Repair Cafe Westerndorf in Tirol hat zum Ausprobieren und Mitmachen eingeladen. www.repaircafe-tirol.at

Foto: Gertrudenhof Gertrudenhof

Nachhaltiger Umgang mit Lebensmitteln:
Gertrudenhof Hürth, Nordrhein-Westfalen

Die Aktionstage Nachhaltigkeit waren dieses Jahr Teil der ersten Europäischen Nachhaltigkeitswoche, bei der über 1500 Aktionen in 18 Ländern stattfanden.

In Hürth, in Nordrhein-Westfalen hat das Team des Gertrudenhofes Schüler auf den Erlebnisbauernhof geladen, um ihnen den nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln nahe zu bringen. Viele Kinder haben keine Vorstellung mehr davon, wo Gemüse wächst oder wie es geerntet wird. Auf den Feldern des Hofes entdeckten sie, dass Lebensmittel nicht aus der Fabrik kommen und auch krumme Gurken und andere "Misfits" mindestens genauso spannend sind wie die vermeintlich perfekten Lebensmittel. www.gertrudenhof.info, www.esdw.eu

Infos: Die Aktionstage Nachhaltigkeit sind eine Initiative des BM f. Land- u. Forstwirtschaft, Umwelt u. Wasserwirtschaft gemeinsam mit den Nachhaltigkeitskoordinatoren der Bundesländer. www.nachhaltigesoesterreich.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen