zum Inhalt springen

BIP Wachstum in Diskussion

Umfrage zu den Auswirkungen auf gesellschaftliche Ziele

wachstum_meinung_bevoelkerung

Im Juli 2014 wurden 243 ExpertInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Interessensvertretungen, Verwaltung und NGOs, und in einer repräsentativen Omnibus Befragung 500 ÖsterreicherInnen gefragt, auf welche gesellschaftlichen Ziele sich Wirtschaftswachstum in Österreich aus ihrer Sicht positiv, negativ oder gar nicht auswirkt.

Eines zeigte sich dabei klar: Während die Bevölkerung klassischem Wirtschaftswachstum einige positive Effekte attestiert, sehen das die FachexpertInnen wesentlich nüchterner: Obwohl in Summe neun wichtige gesellschaftliche Ziele abgefragt wurden, bringt demnach ein klassisches BIP-Wachstum nur der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen deutlich positive Impulse. Dem stehe aus ExpertInnen-Sicht aber negative Auswirkungen auf Umwelt- und Klimaschutz gegenüber.

wachstum_expertinnen_positiv

BIP Wachstum in Diskussion - Detailergebnisse

Die Ergebnisse zeigen, dass es bei der Bevölkerung viele positive Assoziation mit BIP-Wachstum gibt wie sicheres Umfeld und sozialer Friede (58 %), Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen (55 %), sozialer Zusammenhalt (55 %), persönliche Freiheit und Selbstbestimmtheit (51 %).
Jedoch glaubt nur die Hälfte daran, dass es in den nächsten Jahren in Österreich ein deutliches Wirtschaftswachstum geben wird. Ein BIP Wachstum wikre sich negativ auf die Verteilungsgerechtigkeit (43 %) und die Erreichung der Klimaschutzziele (38 %) aus,

wachstum_expertinnen_negativ

Bei ExpertInnen aus Wissenschaft, Verwaltung, NGO, Interessensvertretungen, Medien und Politik fällt die Einstellung zum BIP Wachstum deutlich weniger euphorisch aus, in positiver wie negativer Hinsicht. Lediglich bei der Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen zeigt sich ein deutlich positiver Zusammenhang mit einem BIP-Wachstum (83,13 %), ein sicheres Lebensumfeld und Erhalt des sozialen Friedens (47,33 %) sowie faire Chancen für kommende Generationen (32,92%) werden auch noch öfters positiv mit dem BIP Wachstum in Verbindung gebracht.

Bei den Umfrageergebnissen der ExpertInnen zeigt sich, dass das BIP- Wachstum als negativ hinsichtlich der Erreichung der Klimaschutzziele (60,91%) und der Umsetzung von Umweltschutz-Maßnahmen (46,91%%) gesehen wird. Deutliche Unterscheide sind bei Alter, Herkunft und Interessensgruppen erkennbar.
 

BIP Wachstum in Diskussion – weitere Informationen: http://wachstumimwandel.at/befragung/befragung-bip-wachstum/

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen