zum Inhalt springen

Gabriela Sonnleitner übernimmt Kommunikationsleitung bei LICHT FÜR DIE WELT

Nach 10jähriger Führungserfahrung bei Caritas Österreich und 2 Jahren bei der PR-Agentur Ketchum Publico kehrt die gebürtige Kärntnerin Gabriela Sonnleitner in die NGO-Branche zurück.

Foto: Aleksandra Pawloff
portrait_gabriela_sonnleitner

Die Kommunikationsexpertin erklärt: "Eine NGO ist nur dann erfolgreich, wenn sie es schafft die Österreicher miteinzubeziehen. Es geht nicht nur ums Informieren, sondern Involvieren - die Königsdisziplin in der Kommunikation.

Mein Ziel ist es, noch viel mehr Menschen in Österreich und anderen europäischen Ländern für die Anliegen von LICHT FÜR DIE WELT zu begeistern."

Rupert Roniger, Geschäftsführer von LICHT FÜR DIE WELT, freut sich über die  kompetente Verstärkung: "Gabriela Sonnleitner bringt nicht nur wertvolle Erfahrungen in integrierter Kommunikation und Campaigning mit, sondern auch viele neue Ideen und vor allem Freude an der Arbeit für blinde und anders behinderte Menschen in Entwicklungsländern."

Gabriela Sonnleitner studierte  Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien und begann ihre berufliche Karriere bei Wien-Tourismus in der PR- und Werbeabteilung. Danach übersiedelte sie nach London, wo sie zuerst für die Agentur Lowe und dann für Marks&Spencer arbeitete. Zurück in Wien übernahm sie die Kommunikation des Österreichischen Hilfswerks, bevor sie zu Caritas Österreich und später Ketchum Publico wechselte.

www.licht-fuer-die-welt.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen