zum Inhalt springen

KfW platziert Green Bond über 1,5 Mrd. EUR

Starke Nachfrage nach dem bisher größten Green Bond am Kapitalmarkt

Erster Green Bond der KfW

Die KfW debütiert heute mit einem neuen Produkt am Kapitalmarkt: sie hat erstmals einen sogenannten Green Bond begeben. Als Green Bond wird ein verzinsliches Wertpapier bezeichnet, dessen Emissionserlös zur Finanzierung von Umwelt- und Klimaschutzprojekten verwendet wird.

Der 'Green Bond - Made by KfW' ist mit einem Volumen von 1,5 Mrd. EUR die bislang größte begebene Neuemission in diesem Marktsegment. Die Anleihe hat eine Laufzeit von 5 Jahren und zahlt einen Kupon in Höhe von 0,375 %. Crédit Agricole, Deutsche Bank und SEB begleiten die Transaktion als Konsortialbanken. "Das Orderbuch wuchs innerhalb kürzester Zeit auf ein Volumen von über 2,65 Mrd. EUR an und unterstreicht damit das enorme Investoreninteresse. Beeindruckend ist vor allem die hohe Streuung des Orderbuchs: 90 Investoren beteiligten sich an der Emission mit einer durchschnittlichen Ordergröße von unter EUR 30 Mio erklärt die KfW" erklärt Dr. Günther Bräunig, Kapitalmarktvorstand der KfW.

Wofür wird das Kaptial des Green Bond eingesetzt?

Die Emissionserlöse werden an das Kreditprogramm 'Erneuerbare Energien - Standard' gekoppelt. So wird für den Investor deutlich, dass sein Kapital zur Finanzierung erneuerbarer Energien zur Stromerzeugung, insbesondere durch Windkraftanlagen an Land und durch Photovoltaikanlagen, genutzt wird. Vergangenheitswerte belegen, dass eine Investition in Höhe von 1 Mio. EUR im Durchschnitt eine jährliche Treibhausgaseinsparung von 800 Tonnen CO2 Äquivalente bewirkt.

Die Umwelteffekte werden vom unabhängigen Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff Forschung Baden-Württemberg (ZSW) zertifiziert. Zudem prüft und bewertet die im Green-Bond-Markt etablierte und unabhängige Forschungseinrichtung CICERO das Green-Bond-Konzept der KfW. Diese hohen Marktstandards überzeugen laut KFw viele Investoren.

Während der Laufzeit des 'Green Bonds - Made by KfW' wird die Mittelverwendung der Emissionserlöse einem fortlaufenden Monitoring unterzogen und quartalsweise auf den Internetseiten der KfW veröffentlicht - dies gewährt hohe Transparenz für Investoren.

Über die KfW

Die KfW ist laut Eigenangaben einer der weltweit größten Finanzierer von Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen. Mit ihrem 'Green Bond - Made by KfW' stellt die Förderbank erstmals einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen ihrer Klimaschutzfinanzierung und dem Kapitalmarkt her.

Der große Erfolg der ersten Green-Bond-Emission ist richtungsweisend für die zukünftigen Aktivitäten der KfW in diesem Marktsegment. "Wir möchten den strategischen Dialog über 'Verantwortung am Kapitalmarkt' mit Investoren intensivieren. Aufgrund der positiven Resonanz der Investoren ist ein "Green Bond - Made by KfW" in US-Dollar in der zweiten Jahreshälfte denkbar", erklärt Bräunig.
 


 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen