zum Inhalt springen

Lernhaus Wien 15: Unterstützung durch Accenture

Das Lernhaus in Wien 15 ist ein Projekt des Österreichische Roten Kreuzes (ÖRK) und des Vereins Kurier Aid Austria. Mit Unterstützung von Accenture werden Jugendliche mit Lernschwierigkeiten individuell gefördert.

Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund scheitern oft an der Pflichtschule, weil niemand ihre Hausübungen kontrolliert oder weil zu Hause kein Deutsch gesprochen wird. Das Projekt Lernhaus – initiiert vom Österreichischem Roten Kreuz und dem Verein Kurier Aid Austria ¬ – will hier Abhilfe schaffen. Als Ergänzung zur Schule bietet das Lernhaus Kindern und Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten und/oder Migrationshintergrund Förderunterricht in Kleingruppen und Einzelbetreuung durch Pädagogen und Mentoren aus der Wirtschaft an.

Bildung: Baustoff für die Zukunft
Seit 2011 engagiert sich Accenture im Projekt Lernhaus. Nach den ersten zwei Jahren zeigt sich, dass die Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren von der individuellen Förderung profitiert haben. „Für das Jahr 2013 haben wir uns einiges vorgenommen. So haben wir ein neues „Lernhaus-Evaluierungstool“ entwickelt, das den individuellen Lernerfolg der Jugendlichen messen wird und Defizite frühzeitig aufzeigen soll“, so Klaus Malle, Country Managing Director von Accenture.

Vertrag mit ÖRK verlängert
Dieser Tage hat Accenture den Kooperationsvertrag mit dem Österreichischen Roten Kreuz um ein weiteres Jahr verlängert. Accenture unterstützt das Projekt Lernhaus nicht nur als Geldgeber, sondern auch mit Pro Bono-Beratungsleistungen und dem ehrenamtlichen Engagement seiner Mitarbeiter/innen. Accenture bietet seinen Mitarbeiter/innen die Möglichkeit, ihre ehrenamtlichen Coaching-Stunden im Lernhaus zur Hälfte als Arbeitszeit zu verbuchen. 2012 waren das rund 515 Stunden. Zurzeit engagieren sich wöchentlich acht Mitarbeiter/innen von Accenture Österreich im Projekt Lernhaus ¬– zum Großteil in ihrer Freizeit.

Skills to Succeed
Das Projekt Lernhaus ist Teil eines großen, weltweiten Engagements von Accenture. Nach dem Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe trägt Accenture im Rahmen seiner weltweiten Initiative Skills to Succeed dazu bei, Menschen aus verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen erfolgreich in das Wirtschaftsleben zu integrieren. Skills to Succeed umfasst dabei weltweit über 80 Programme und stellt über einen Zeitraum von drei Jahren insgesamt 100 Millionen US-Dollar bereit. Dies geschieht in Form von Spenden, Pro Bono-Projekten und ehrenamtlichem Engagement der Mitarbeiter. Bis zum Jahr 2015 sollen auf der ganzen Welt 250.000 Menschen unterstützt und gefördert werden.

Weitere Informationen:
www.roteskreuz.at/migration-suchdienst/migration-angebote/lernhaus/

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen