zum Inhalt springen

Nachhaltigkeit in Unternehmen: Trends & Vorreiter

Globale CEO Studie von UN Global Compact und Accenture identifiziert Ansätze zur Kombination von Marktführerschaft und Nachhaltigkeit.

Anhaltendes Interesse

Mehr als zwei Drittel der befragten CEOs denken, dass sich die Wirtschaft mit der globalen Herausforderung Nachhaltigkeit ungenügend befasst, dabei jedoch eigentlich eine führende Rolle einnehmen sollte. Mehr als ein Viertel sieht Nachhaltigkeit als Möglichkeit für Wachstum und Innovation sowie als Wettbewerbsvorteil in ihrer Branche, und 93% der Befragten erachten ökologische, soziale und Governance-Aspekte für die Zukunft des Unternehmens als wichtig.

Unterstützende Maßnahmen notwendig

Die Mehrheit ist sich jedoch einig, dass Maßnahmen nötig sind, die Anreize schaffen und Engagement belohnen – und zeigen Hindernisse bei der Implementierung von Nachhaltigkeit in das Kerngeschäft auf: Fehlende finanzielle Mittel und die Wirtschaftslage wurden als erschwerende Faktoren genannt. 37% gaben an, keine Brücke zwischen Nachhaltigkeit und Unternehmenswert schlagen zu können, 2007 waren es nur 18%. Um Nachhaltigkeit in der Wirtschaft als transformative Kraft zu verankern müsste der “must-have” Wert für KonsumentInnen gesteigert werden. Ein weiterer Faktor ist Druck von Investorenseite der wichtiger werden wird.

In Sicht auf die identifizierten Barrieren wird die Zusammenarbeit mit politischen Entscheidungsträgern erwähnt. Der Staat wird weiter und stärker als einer der Top 3 Stakeholder im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit empfunden, der laut 83% die Rahmenbedingungen für nachhaltige Entwicklung bereitstellen sollte. Dabei werden vor allem klarere Richtlinien und Marktsignale angesprochen.

Was machen die Vorreiter?

Die Analyse von Unternehmen, die Nachhaltigkeit und Spitzenleistungen erfolgreich kombinieren, zeigt, dass Transformational leaders (Leitfiguren der Nachhaltigkeit die ihr Engagement mit größerer Performanz verbinden) stärkere Interaktion mit Stakeholdern zeigen. Sie sehen Nachhaltigkeit verstärkt als Möglichkeit neue Märkte zu erschließen, neue Produkte zu entwickeln und Angebote zu diversifizieren. Integrierte Berichterstattung finanzieller und nachhaltiger Maßnahmen sowie Investitionen in Innovation und neue Technologien kennzeichnen diese Unternehmen.

Die Studie, die 2013 1000 CEOs weltweit miteinbezogen hat, findet alle drei Jahre statt, und ist die größte Studie, die zum Thema Nachhaltigkeit unter Spitzenkräften je durchgeführt wurde.

Link: The UN Global Compact-Accenture CEO Study on Sustainability 2013: Architects of a Better World

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen